HAUPTSPONSOR
 

 

 


PROGRAMM SAISON 2022/23


Kuenstler-Foto

Ohne Rolf

„Jenseitig“, geblättertes Wort-Kabarett


Freitag, 10. Februar 2023 / 20.00 Uhr

Abendkasse 25.-     Reservationen

mehr... »
 

 
„Jenseitig“

 
– Was macht das Leben lesenswert?
– Gibt es ein Nachwort, wenn die Tinte ausgeht?
– Können bedruckende Erinnerungen verblassen?

 
Im fünften Stück «Jenseitig» nimmt sich das Duo OHNE ROLF den grossen Fragen an. Mit seinen Plakaten werden urmenschliche Themen zu leichtgeblätterter, absurder Komik.
Ein überraschender Balanceakt zwischen Diesseits und Jenseits.

 
 
Text & Spiel: Christof Wolfisberg, Jonas Anderhub
Regie & Dramaturgie: Dominique Müller
Ausstattung & Technik: Beat Allgaier
Produktionsleitung: Barbara Anderhub

 
Künstlerlink: ohnerolf.ch
 
 


Kuenstler-Foto

Galatea Quartett

Y. Tsuboi (v), S. Kilchenmann (v), D. Schneebeli (va), J. Kilchenmann (vc)


Freitag, 10. März 2023 / 20.00 Uhr

Abendkasse 25.-     Reservationen

mehr... »
 

 
„Diminuendo” – eine Reise ins Innere

 
Werke von Robert Schumann, Fabian Müller, Carlo Gesualdo

 
Vom satten romantischen Sound des Schumann-Quartetts über die volkstümlichen Spielereien von Fabian Müller bis zur reduzierten Meditation der Renaissance: Das Galatea Quartett kehrt das traditionelle Konzertschema um und geht vom Großen ins Kleine. Die außergewöhnliche Klangreise entführt uns in einer großen Geste vom Licht ins Dunkel und vom Lauten zum Leisen zur absoluten Schönheit des Schlichten.

 
Galatea Quartett:
Yuka Tsuboi, Violine
Sarah Kilchenmann, Violine
David Schneebeli, Viola
Julien Kilchenmann, Cello

 
Künstlerlink: galatea-quartet.com
 
 


Kuenstler-Foto

Cenk

„Schleierhaft“, Comedy


Freitag, 31. März 2023 / 20.00 Uhr

Abendkasse 25.-     Reservationen

mehr... »
 

 
„Schleierhaft“

 
Cenk schreibt zu seinem Stück:
 
«Leichtherziges Kabarett trifft auf fantasievolle Comedy; umgarnt von malerischer Sprache voller Esprit – ein brillant inszenierter Abend», sagte bisher noch niemand über diese Vorstellung. Ist ja auch mein allererstes abendfüllendes Stück. Ausserdem findet die Prämiere erst am 20. April 2022 statt. Es ist noch viel zu früh für Publikumsstimmen.
 
Worum es in dem Stück geht, ist ein Geheimnis. Lassen Sie sich überraschen!
 
Na gut, Sie haben es so gewollt. Dann verrate ich Ihnen jetzt das Ende: Ich werde verhaftet. Jepp, die Hochzeit meiner Cousine endet mit meiner Verhaftung. So, jetzt wissen Sie’s. Ich lande hinter Gittern. Doch lieber hinter Gittern als tot. Das wäre nämlich auch fast passiert.
 
Warum? Naja, es gibt ja an jeder südländischen Hochzeit den einen Südländer, der so überhaupt nichts Südländisches an sich hat. Der Überkorrekte, der andere Südländer fürs Entsorgen von Glasflaschen am Sonntag anzeigt. Ja, die gibt’s auch bei uns Südländern. Jedenfalls; genau so ein Füdlibürger wollte mich umbringen. Glücklicherweise war der Saal brechend voll und er blieb in der Menge stecken. Ich entkam. Und floh direkt in die Arme des Bräutigams. Der mich als Erfolgs- und Life-Coach in seine Obhut nahm und mir dabei half, meine kurz davor gescheiterte Beziehung zu retten.
 
Herzlich willkommen zum schrägsten Abend meines Lebens.
 
PS: Welche Cousine, will ich lieber nicht sagen. Ausserdem ist eh alles frei erfunden. Vielleicht. Vielleicht auch nicht.

 
 
Künstlerlink: cenk.ch